Nichts ist so aufregend und bringt unser Leben so durcheinander wie die Geburt eines Kindes.

Da ist es nur verständlich, den Neuankömmling gebührend im Kreis der Familie und der Freunde aufzunehmen und eben dies mit einer Willkommensfeier zu zelebrieren.

Natürlich kann genau das bei einer Taufe erfolgen, aber wenn man sich, aus welchem Grund auch immer, gegen eine christliche Tauffeier entschieden hat, ist eine Willkommensfeier genau das Richtige. Eine solche Feier kann natürlich auch als Ergänzung zur Taufe stattfinden, hier schließt das eine das andere ja nicht aus.

Wenn Ihr Euch für eine Willkommensfeier entschieden habt, treffen wir uns zuerst völlig unverbindlich, Ihr erzählt mir von Eurem Kind, von Euch, von der Schwangerschaft, Geschwisterkindern, … eben von allem, was Ihr als wichtig empfindet.

Natürlich können wir Willkommensrituale mit einbinden: eine Kerze entzünden, Wünsche vorlesen, ein Motto verwenden etc. Hier bin ich für alles offen und habe natürlich noch viele Ideen, die wir nach Euren Wünschen verwenden können.

Im Alltag Pausen schaffen

für die Dinge,

die wirklich wichtig sind.

Inne halten und sich

bewusst machen,

was im Leben zählt.

 

Möchtet Ihr Eurem Kleinen ganz offiziell Wegbegleiter mit an die Hand geben, ist das natürlich möglich, und wir nehmen das in die Zeremonie mit auf. Oder wenn Geschwister, Freunde und Verwandte Grußworte und Wünsche vortragen möchten, können wir das im Ablauf der Feier mit einbeziehen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es die Kinder im Leben sind, die uns so wundervoll aus dem gewohnten Takt bringen können und uns immer wieder zeigen, was im Leben wichtig ist.

 

Wir sollten die Geburt und das Leben deshalb ausgiebig feiern. Lasst uns für Euch und Euer Kind einen unvergesslichen Tag gestalten, an den Ihr Euer Leben lang mit einem Lächeln auf den Lippen denken werdet.

Katrin Berger

Helfensteinerstraße 11

73432 Aalen

 

Tel:      0174/3316212

Email: wortediebleiben@gmx.de

© 2019 by: Worte die bleiben

Impressum

Datenschutz